Schlagwort: Anschlussinhaber

Filesharing: Muss man auf unberechtigte Abmahnung reagieren?

Abmahnungen aufgrund von illegalem Filesharing sind in der Regel mit hohen Kosten für den Abgemahnten verbunden. Diese Kosten setzten sich dabei aus dem Ersatz der Abmahnkosten und einer Schadenersatzforderung des Rechteinhabers zusammen. Darüber hinaus wird häufig die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung gefordert. Doch was tun, wenn man zu Unrecht abgemahnt wurde? Muss man sich in …
Weiterlesen


Filesharing – Muss man für Verstöße des Partners haften?

Vor kurzem wurde in diesem Blog über ein Urteil des Amtsgerichts Ulm berichtet. In dem zu verhandelnden Fall ging es um illegales Filesharing, und die Frage, ob man Familienangehörige nach erfolgter Abmahnung ans Messer liefern muss. Das Amtsgericht Charlottenburg entschied vor kurzem in einem ähnlich gelagerten Fall. Die Inhaberin eines Internetanschlusses erhielt eine Abmahnung wegen …
Weiterlesen


Urheberrecht: Haftet der Arbeitgeber für Filesharing am Arbeitsplatz?

Das Amtsgericht Charlottenburg beschäftigte sich im Juni 2016 mit der Frage, ob der Arbeitgeber für von Mitarbeitern begangene Urheberrechtsverletzungen haftet. Sachverhalt Der Inhaber eines Schmuckgeschäfts erhielt eine Abmahnung wegen illegalem Filesharing. Es wurde festgestellt, dass über den betrieblichen Internetanschluss des Beklagten ein Musikalbum zum Download für Dritte zur Verfügung gestellt worden war. Bei der Klägerin …
Weiterlesen


Haftung des Anschlussinhabers

27.05.2015 – BGH – Aktenzeichen: I ZR 75/14 Vorinstanzen: 24.10.2012 – LG Köln – Aktenzeichen: 28 O 391/11 14.03.2014 – OLG Köln – Aktenzeichen: 6 U 2010/12  Der Bundesgerichtshof musste sich mit der Frage auseinandersetzen, ob der Inhaber eines Internetanschlusses für darüber begangene Urheberrechtsverletzungen verantwortlich gemacht werden kann (Aktenzeichen: I ZR 75/14). Die Klägerinnen, vier …
Weiterlesen