Drehgenehmigung, Model Agreements, Künstlerquittung – Rechtliche Aspekte beim Musikvideodreh

HINWEIS! Für die Teilnahme am Workshop ist eine verbindliche  Anmeldung per E-Mail an anmeldung@musikvideokunst.de erforderlich. Die Zahlung der Teilnahmegebühr kann am Veranstaltungstag erfolgen.

Wann? Samstag, 16.03.2019, 12:00 Uhr – 14:00 Uhr, Raum 2

Wo? Nauwieser 19, Nauwieserstraße 19, 66111 Saarbrücken

Wer? Gregor Theado

Gregor Theado ist Rechtsanwalt für Urheber- und Medienrecht sowie Vertrags- und Datenschutzrecht. Als Geschäftsführer der AMM Arts Music Media UG steuert er zudem diverse Projekte vornehmlich aus den Bereichen Kunst und Musik sowie das hauseigene Musikerschmucklabel GemSessions. Er ist Herausgeber der „Saarland Underground“ CD Compilations, mit welchen seit dem Jahr 2005 der Austausch und die Popularität regionaler Bands gefördert wird. 2016 hat er zusammen mit dem Filmbüro Saar „Musik.Video.Kunst“ ins Leben gerufen.
Er ist selbst begeisterter Hobbymusiker und veröffentlicht als Singersongwriter („F*A*N„) und mit der Metalband „Berserk Inc.“ regelmäßig neue Songs und Musikvideos.

Um was geht’s im Workshop?

In diesem Vortrag werden viele rechtliche Aspekte beim Videodreh beleuchtet: Welche Beteiligten haben welche Rechte und warum? Was muss die Band beachten, damit sie später das Musikvideo so verwenden kann, wie sie es möchte? Müssen schriftliche Verträge geschlossen werden? An wen muss sich die Band wenden, wenn sie auf offener Straße drehen möchte? Gibt es Besonderheiten bei YouTube oder Facebook zu beachten und hat eigentlich die GEMA auch noch ein Mitspracherecht?
Der Vortrag wird zahlreiche generelle Fragen beantworten, aber auch die konkreten Fragen der Teilnehmer: Wer schon etwas auf dem Herzen hat, kann dies gerne bereits vor der Veranstaltung per eMail mitteilen!

Maximale Teilnehmerzahl: 30 Personen

Voranmeldung per E-Mail an: anmeldung@musikvideokunst.de

Teilnahmegebühr: 15 €